Marthas Mobile Mosterei










Seit der Apfelsaison 2010 sind wir mit unserer mobilen Mosterei aktiv. Unser 10 jähriges Jubiläum steht entsprechend vor der Tür, wo wir schon jetzt viele Apfelveranstaltungen über das ganze Jahr 2019/2020 geplant haben.

Der im Mai 2019 erworbene “Alte Bahnhof Beilstein” wird in Zukunft der Mittelpunkt unserer Apfelaktivitäten sein. Das Gesamtkonzept werden wir im Jahr 2020 entsprechend veröffentlichen. Noch in diesem Jahr wird dort unser kleines Apfellädchen mit Produkten rund um den Apfel eröffnet.

Unser Apfelpressplatz für die kommende Saison, befindet sich wie im letzten Jahr, am ehemaligen Lokschuppen des Bahnhofsgeländes “Zur Schmalburg 4, 35753 Greifenstein-Beilstein“.

Was wir bieten:

Mit Hilfe der modernen, ausgereiften Keltereitechnik der mobilen Apfelpresse ist es für Apfelbaumbesitzer ohne Mühe möglich, ihre Äpfel zu gesundem, wohlschmeckenden Saft ohne Zusätze verarbeiten zu lassen und ihren eigenen Saft fertig erhitzt und abgefüllt in das Bag in Box System sofort mit nach Hause zu nehmen.

Dieser Service kann genutzt werden von

  • Besitzern von Apfelbäumen, Streuobstwiesen,
  • Einzelpersonen oder Personengemeinschaften (Zusammenschluss von Nachbarn und Freunden)
  • Vereinen (Nabu, Obst- und Gartenbauvereine)
  • Schulen und Kindergärten
  • organisierten Straßen- und Hoffesten

Es ist selbstverständlich auch möglich, den Saft beispielsweise zur Apfelweinherstellung sofort nach dem Pressen als Kaltsaft in mitgebrachte Gefäße abzufüllen und mitzunehmen.

Dank der Mobilität sind wir nicht an einen festen Standort gebunden und kommen nach entsprechender Terminvereinbarung gerne direkt zu Ihnen, bzw. in Ihre Nähe. (Siehe Termine und Voraussetzungen).

Wir hoffen, dass es durch die Vorteile der Mobilen Apfelpresse gelingt, den Apfel wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen und den Geschmack dieses naturbelassenen Apfelsaftes oder des selbst hergestellten Apfelweines wieder neu zu entdecken. Vielleicht gelingt es auch, dass vermehrt Apfelbäume gepflanzt werden und dem Obst, welches oft unter den Bäumen im Herbst achtlos verfault eine neue Aufmerksamkeit zu schenken. Außerdem tragen Sie damit zum Erhalt der heimischem Streuobstwiesen bei und leisten einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz.

Martha & Axel Schmidt